So hilft Ihre Sachspende

Sachspenden sind für unsere Projekte in Osteuropa von großer Bedeutung. Es ist neben der Unterstützung mit Geldspenden eine Möglichkeit, wie wir als Verein gezielt Nothilfe leisten und Aufbau möglich machen.

Allein im Jahr 2020 wurden 210 Lieferungen – kleine und große – durch uns in Österreich und Deutschland befüllt und in Osteuropa abgeladen. Das entspricht rund vier Transporten pro Woche. Unzählige Freiwillige helfen mit, damit wir Hilfstransporte nach in Bulgarien, Albanien, Ungarn und Rumänien, sowie nach Moldawien, in die Ukraine und in die Slowakei bringen können.


Sachspenden für Rumänien und Albanien

Unsere Hilfstransporte gehen an ausgewählte Projektpartner in Rumänien, Albanien, Moldawien, Ungarn und der Slowakei. Es werden einerseits soziale Einrichtungen unterstützt, die im Dienst an armen und benachteiligten Menschen stehen. Dies umfasst Suppenküchen, Kinder- oder Altersheime, Schulen, Krankenhäuser und dergleichen. Hier sind wir besonders dankbar für die großartigen Sachspenden verschiedener Firmen, wie Lebensmittel, Babynahrung, Hygieneprodukte aber auch Schulbedarf, Baumaterial, etc.

Sachspenden von Privatspendern runden die Angebote ab, z.B. durch die gezielte Verteilung von Bekleidung, Schulbedarf oder Lebensmittelpaketen an hilfsbedürftige Familien.


Sachspenden für Bulgarien

Mit einem großen Teil der Sachspenden von Privathaushalten unterstützen wir die Arbeit unseres langjährigen ORA-Projektpartners in Bulgarien. Projektleiter Hristo Cholakov hat erkannt, dass es nicht reicht, den Armen nur Kleidung und Lebensmittel zu geben. Um langfristig zu helfen, möchte er Arbeitsplätze schaffen, damit seine Landsleute sich selber aus Notlagen befreien können oder gar nicht erst in Armut fallen. Mittlerweile sind in seinem sozialen Unternehmen rund 100 Personen in 48 Second-Hand Geschäften im ganzen Land beschäftigt.

ORA International Österreich unterstützt dieses soziale Unternehmen mit etwa 80 Hilfstransporten pro Jahr, denn so kommen wir unserem Auftrag nach, langfristig Leben zu verändern. Hier finden alte Dinge eine neue Verwendung, einen neuen Sinn.

In diesem Video wird der Weg Ihrer Sachspenden gezeigt. Auch Hristo Cholakov kommt zu Wort und bedankt sich bei allen Mitwirkenden.


Für Transporte spenden

Transporte kosten Geld. Wir bemühen uns stets, die Kosten für die Logistik so niedrig wie möglich zu halten und wir sind dankbar für die gute Zusammenarbeit mit zahlreichen Speditionen und Firmen. Dennoch benötigen wir jährlich zwischen 80.000 und 100.000 Euro nur zu Deckung der direkten Transportkosten. Deshalb sind wir über jede Spende für die Finanzierung unserer Transporte sehr dankbar!


Alles über Transporte im ORA-Blog

Es wird wieder gesammelt!

Neben den ganzjährigen Abgabemöglichkeiten von Sachspenden – z.B. in unseren ORA-Flohmärkten oder ORA-Lagern (alle zu finden hier auf unserer Homepage) – möchten wir auch auf unsere Herbst-Sammlungen in den nächsten Wochen aufmerksam machen. Hier werden die Sachspenden in unterschiedlichen Gemeinden … Read More
Weiterlesen Es wird wieder gesammelt!

Live-Ticker: Ukraine-Hilfe

Laufend informiert bleiben: Informationen, Geschichten und Bilder aus der Ukraine: Was wird gerade dringend gebraucht? Wo und wann wird das nächste Mal gesammelt? Wo kommen die Hilfsgüter an? Das Leid der Familien aus der Ukraine erschüttert tief. Aber: Wir können helfen! IHR könnt helfen!… Read More
Weiterlesen Live-Ticker: Ukraine-Hilfe

Herbst-Sammlungen 2020

Neben den ganzjährigen Abgabemöglichkeiten (zu finden hier), möchten wir auf unsere Herbst-Sammlungen in den nächsten Wochen aufmerksam machen. Hier werden die Sachspenden direkt auf einen LKW verladen und nach Osteuropa gebracht. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten im Frühjahr 2020 nicht alle … Read More
Weiterlesen Herbst-Sammlungen 2020

Informationen über Sachspenden