ORA-Kinderpate werden

Eine Patenschaft ist die persönlichste Form der Entwicklungshilfe. Denn durch die monatliche Unterstützung und die persönliche Beziehung zu einem Kind wird Patenschaft zu Partnerschaft. Dieser Traum soll für möglichst viele Patenkinder Wirklichkeit werden.

Konkret wird durch eine ORA-Kinderpatenschaft ein Kind und dessen Familie in ein umfassendes Versorgungsprogramm einbezogen. Ernährung, Kleidung, medizinische Hilfe und Ausbildung sind gesichert. Wir betreuen aktuell Kinder-Patenschaften in den ORA-Projekten in Ghana, Haiti, Moldawien, Indien und Uganda. Heute sind es bereits rund 500 Mädchen und Jungen, die durch eine ORA-Kinderpatenschaft langfristig gefördert und unterstützt werden.


30 Euro bewirken Großes

Für nur 30 Euro im Monat bewirkt jeder Pate eine spürbare Verbesserung der Lebensqualität seines Patenkindes und eröffnet ihm die Chance einer besseren Zukunft. Jede Patenschaft sichert dem Patenkind Ernährung, Zugang zu Bildung, medizinischer Versorgung und passender Kleidung.

Die Patenschaft leistet noch mehr: Denn jeder Pate hilft seinem Patenkind aber auch der Familie und der Dorfgemeinschaft. Denn durch viele Patenschaften ist es uns möglich, in die soziale Infrastruktur zu investieren: Es werden Schulen gebaut und Lehrer angestellt, es können Brunnen gebohrt und Straßen repariert werden, es kann die medizinische Betreuung abgesichert und Landwirtschaftsprojekte umgesetzt werden. Durch diese Bemühungen kann eine langfristige und spürbare Verbesserung der Lebensqualität aller Patenkinder und ihrer Familien bewirkt werden. So fördert ORA International das gesamte Lebensumfeld des Patenkindes nachhaltig.


Wir stellen Kinder in den Mittelpunkt

Von Beginn unserer Arbeit an galt Kindern besondere Aufmerksamkeit. Ziel all unserer Tätigkeiten ist es, die Situation der Menschen und besonders der Kinder langfristig und dauerhaft zu verbessern.

Patenschaften sind aus folgenden Gründen besonders geeignet, dieses Ziel zu erreichen:

  • Eine Patenschaft rückt Kinder in den Mittelpunkt, ohne ihr Umfeld zu vernachlässigen.
  • Eine Patenschaft treibt nachhaltige Entwicklung voran, denn sie gibt jungen Menschen aussichtsreiche Perspektiven.
  • Eine Patenschaft leistet Hilfe zur Selbsthilfe, denn sie führt Mädchen und Jungen aus der Abhängigkeit in die Eigenständigkeit.

Im Sinne des „Child Focused Development“ streben wir Veränderung für Kinder durch ganzheitliche Entwicklungszusammenarbeit an. Was brauchen Kinder? Nahrung, Kleidung und ein Dach über dem Kopf, Bildung und Zukunftschancen und vor allem aber auch ein liebevolles familiäres Umfeld. Entwicklung aus Kindersicht bedeutet also immer auch Förderung der gesamten Familie sowie der Erwachsenen. Dies geschieht durch Landwirtschaftsprojekte, die Einkommen für die Familien generieren, Unterstützung beim Wohnungsbau oder berufsbildende Maßnahmen. So rückt auch das weitere Umfeld von Kindern ins Blickfeld.

Weihnachtsfeier in Indien
Schule in Ghana

Patenschaften ermöglichen den Austausch über Grenzen hinweg.

Ein Mensch hilft einem anderen. Deshalb ist es ORA ein besonderes Anliegen, den Kontakt zwischen Paten und Patenkind zu fördern. Briefe der Kinder geben den Paten einen kleinen Einblick in ein anderes Leben. Über eine Antwort freut sich meist nicht nur das Kind, sondern seine ganze Familie.

Der Pate wird mit dem sozialen Umfeld des Kindes bekannt gemacht und erfährt regelmäßig von Verbesserungen und/oder Herausforderungen und dem Leben im Projektland. Der Kontakt zu Paten und Spendern nimmt bei ORA einen hohen Stellenwert ein. Im persönlichen Gespräch werden Fragen beantwortet. Die Menschen in den Projektländern, Paten, Spender und Freunde sind herzlich eingeladen, eine aktive Rolle zu spielen: Gemeinsam sind wir im Einsatz für Menschen in Not.

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Patenschaften.

Weihnachtsgeschenke in Uganda
Weihnachtsfeier in Moldawien