Jemen: Gemeinsam gegen den Hunger

Dank eurer Unterstützung dürfen wir uns gemeinsam für hungernde Kinder von Al Hudaydah einsetzen. Viele haben seit unserem ersten Spendenaufruf Ende September großzügige Spenden überwiesen. Darüber hinaus freuen wir uns über 28 neue Projektpaten, die sich zu einer monatlichen Spende für den Ankauf von Milchpulver bereit erklärt haben.

Jedem einzelnen möchten wir „Danke“ sagen und uns für euer Vertrauen, eure Hilfsbereitschaft und Warmherzigkeit bedanken. 

Bereits drei große Verteilungen von Milchpulver konnten in den vergangenen Wochen stattfinden. Der Andrang war groß. Dr. Moharram wird auch weiterhin öchentlich ihre Praxis für hungernde Kinder öffnen und Milchpulver verteilen. 

Die Lage im Jemen hat sich in den vergangenen Wochen weiter zugespitzt. Dr.Moharram schreibt, dass Militäraktivitäten und Luftanschläge zugenommen haben und sie sehr vorsichtig bei den Verteilungen sein muss. Deshalb ist es ihr leider derzeit nicht möglich, in die Dörfer in der Umgebung zu fahren. Dies ist Dr.Moharrams großer Wunsch, sobald es die Situation irgendwie erlaubt. 

Immer wieder haben wir das Bild eines vor Hunger weinenden Kindes vor uns. Wie schrecklich muss es sein, dem eigenen Kind nichts zu essen geben zu können? Wir sind so dankbar, dass wir durch Dr. Moharram und dank euch ganz speziell die Kinder im Jemen erreichen können. In diesem Sinne sagen wir Vergelt’s Gott für eure Unterstützung!

Wir sind auch weiterhin auf der Suche nach langfristigen Projektpaten! Mehr Infos dazu hier: MILCHPULVER-PATENSCHAFT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.