LM-Aktion 2021: Es geht wieder los!

Hungrig zu Weihnachten? Wahrscheinlich für die wenigsten Österreicher*innen vorstellbar. Denn ein besonderes Essen gehört für die meisten zum Hochfest dazu. Doch für viele Familien weltweit ist Weihnachten besonders trostlos, wenn der Tisch und der Magen leer bleiben.

Mit unserer traditionellen Lebensmittel-Aktion laden wir, gemeinsam mit zahlreichen engagierten Ehrenamtlichen in den Bezirken, heuer bereits zum 15. Mail dazu ein, einer Familie in Not zu Weihnachten eine große Freude zu machen.

Mit jeder Spende von 25 Euro (Spendenkonto AT88 4480 0371 5539 0000, Vermerk: Lebensmittel) kann in den ORA-Projektländern Rumänien, Albanien, Haiti oder Ghana ein Paket mit Lebensmitteln gepackt und direkt an Notleidende verteilt werden. „Dies hat den Vorteil, dass der aufwendige Transport der Pakete von Österreich nach Osteuropa entfällt und dass wir auch Familien außerhalb Europas beschenken können, wo unsere Hilfstransporte nicht hinkommen“, erklärt Katharina.

Abgabestelle
Pfarre Enns/St. Marien

„Wir engagieren uns für ORA, weil es eine Herzensangelegenheit ist: Es fehlt uns an nichts und dafür geben wir für Menschen, die unsere Unterstützung bedürfen, gerne etwas ab.“
Angelika Rohrmoser

Abgabestelle
Thalheim bei Wels
Familie Lanzl & Köpl

„Gerne schicken wir zu Weihnachten ein Lebensmittelpaket auf die Reise: Wir können zwar damit die Armut nicht abschaffen, aber ein wenig Freude und Hoffnung verbreiten.“
Familie Hutterer-Köpl

Wer lieber selber ein Paket packen möchte, kann die fertigen Schachteln im Monat November in den ORA-Sammelstellen abgeben. Was in das Paket hineingehört, und wo ihr es abgeben könnt, erfährt ihr hier auf unserer Homepage.

Die Corona-Situation hat das Leben von Millionen Menschen enorm erschwert. Für sie ist der Hunger dieses Jahr noch größer als in den Vorjahren. Deshalb hoffen wir gemeinsam mit den freiwilligen Helfer*innen aus den Bezirken auf aktive Teilnahme und weite Herzen. Jede Spende für ein Lebensmittel-Paket und jedes gebrachte LM-Paket schenken Hoffnung und machen Mut!

Abgabestelle
Nußdorf am Attersee

„Der Gedanke daran, dass nur ein paar Autostunden von uns weg Menschen in solcher Armut leben, macht mich traurig. Wir unterstützen ORA und die Lebensmittel-Aktion deshalb, weil wir nur gemeinsam dort vieles erreichen können. Alleine könnten wir nicht viel schaffen, aber gemeinsam, mit allen Engagierten und Unterstützern von ORA, können wir zahlreichen Menschen Hoffnung geben. Uns geht es hier in Österreich so gut: mit wenig Geld können wir hier viel Gutes tun.“
Sepp Windhager

Abgabestelle
Kirchdorf

„Wir waren vor Jahren bei der Verteilung von Weihnachtspaketen im Osten Serbiens mit. Diese Armut, die wir dort gesehen haben, hat uns erschüttert, und ebenso das
Engagement der örtlichen Helfer*innen, die eine solche Freude in die Gesichter der Familien bringen. Solange wir es schaffen, selbst noch körperlich und auch geistig fit genug sind, stellen wir uns in den Dienst dieser Aktion von ORA, und auch aus Dankbarkeit, dass es uns selbst so gut geht.
Helmut Tschautscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.