Fiatfalva: Vom Winter in den Frühling

Rund 60 Kinder haben jede Woche in der Kinderarche in Fiafvalva die Chance auf liebevolle Betreuung und Förderung. Ein Ort wie dieser ist in Rumänien etwas Besonders: die meisten Mädchen und Jungen, die der Roma-Bevölkerung angehören, erfahren zuhause und in ihrem Alltag nicht, was es bedeutet, umsorgt zu werden. Eine täglich warme Mahlzeit, fachkundige, kindgerechte und pädagogische Betreuung, Liebe und Geborgenheit ist keine Selbstverständlichkeit.

Doch genau dies und noch viel mehr ist es, was die Kinder in Fiatfalva erleben dürfen – dank eurer regelmäßigen Unterstützung! Einen besonderen Danke sprechen wir aber den 14 Projektpaten aus, die mit ihrer monatlichen Spende gezielt die Arbeit in Fiatfalva unterstützen. Vielen Dank!

Die Projektleiter Beni und Christin Schaser vom Verein „Gemeinsam leben“ sowie die vier Mitarbeiterinnen der Kinderarchen Adél, Eszter, Ingrid und Ancsa haben uns mit Fotos und Geschichten aus den letzten Wochen versorgt.

ORA-Projektpartnerin Christin Schaser erzählt: „Wir hatten einige richtig schöne Winterwochen in Rumänien und konnten den Schnee und das gute Wetter mit den Kids so richtig genießen und auskosten! Die Kinder kommen sehr gerne. Wir erleben Wunder und haben Grund, Gott dankbar zu sein für das, was er tut.“

Langsam steht nun aber der Frühling vor der Tür und die Kinder freuen sich, Zeit draußen zu verbringen. Dank der regelmäßigen Spenden durch Projektpaten konnten wir die finanzielle Zusicherung eines für den neuen Spielplatz geben. Das Bauteam vor Ort ist bereits tatkräftig im Einsatz, um den Spielplatz im Garten der Kinderarche in Fiatfalva aufzubauen. Alle freuen sich darauf, wenn er fertig ist und er an den ersten warmen Tagen eingeweiht werden kann.

Unsere Hilfe geht weiter…

Der Verein „Gemeinsam leben“ hilft nicht nur den Kindern in den Kinderarchen, sondern versucht auf vielen verschiedenen Ebenen Menschen in Not zu unterstützen. Seit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine unterstützen sie Menschen auf der Flucht und bringen mit Kleintransportern dringend benötigte Lebensmittel in die Ukraine. Wir sind sehr dankbar über diesen Mut und den großen Einsatz des ganzen Teams! Ebenso freuen wir uns über die vielfältigen Bemühungen, jungen Erwachsene eine Berufsausbildung zu bieten. Aktuell lernen die Teenie-Mädchen gemeinsam das Nähen und für interessierte junge Männer gibt es die Möglichkeit Fahrräder zu reparieren und das Schweißen zu lernen. Zu Ostern wird ein einwöchiger Schweißer-Kurs stattfinden und wir sind schon gespannt auf die Rückmeldungen.

Auch du willst Projektpate für die Kinderarche in Fiatfalva werden?
Du kannst das bereits ab 15 Euro monatlich tun.
Hier gibt’s mehr Infos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.