Ghana: Besuch an der LFS

Die Little Flower Schule (LFS) in Okorase, einem Vorort von Koforidua, ist Herzstück unserer Projektarbeit in Ghana. Ganz aktuell sind wir mitten im Bau einer Junior High School (JHS), um den Kindern den Pflichtschulabschluss zu ermöglichen. Das Gebäude der Primary School wurde damals bereits so errichtet, dass das Obergeschoß mit Klassenzimmern erweitert werden kann.

Während ihrer privaten Reise durch das Land im November 2021 hat Elsa das Schulprojekt und die aktuelle Baustelle besucht. “Ich konnte dieses Mal auch meine Eltern und meinen Freund durch die Schule führen. Wir wurden unheimlich nett begrüßt und willkommen geheißen” erzählt Elsa. “Bei unserem Besuch durfte ich erneut feststellen, wie besonders dieser Ort für die Kinder ist. Ohne unsere Unterstützung hätte ein Großteil von ihnen keine Chance, in den Genuss von Bildung zu kommen. Die Kinder können hier entspannt spielen, lernen und sich entwickeln. Der Ausbau der JHS ist ein wichtiger Schritt.”

Elsa, ihre Eltern, Paul&Bernice mit Direktorin Emma
Elsa mit Kindern der LFS

Little Flower Schule – wie es dazu kam
ORA hat Bernice und Paul Otoo, die Gründer der Schule, 2002 in Österreich kennengelernt, als sie für ein Jahr hier lebten. Eher „zufällig“ begannen die beiden im Jahr 2008, auf ihrer Veranda vor dem Haus in Okorase, sich mit vernachlässigten Kindern aus der Nachbarschaft zu versammeln. Schnell stellten sie fest, dass viele Kinder gar nicht zur Schule gingen, obwohl sie längst im schulpflichtigen Alter waren! Im Kontakt mit uns ermutigten wir sie, diesen Kindern systematisch zu helfen. Paul und Bernice wurde schnell klar, dass ihr Herz für diese Kinder brennt und so konnte mit ORA-Spenden 2010 mit dem Bau eines eigenen Kindergartens begonnen werden, der den Namen Little Flower School bekam – where every child counts. 2011 wurde das Gebäude fertig gestellt und beherbergt heute 4 Kindergarten-Gruppen.

Elsa&Paul auf der Baustelle der JHS
es geht voran…
der Bau von oben….

Unser ursprüngliches Ziel…
Zunächst war das Ziel, die Kinder durch den Kindergarten für öffentliche Schulen vorzubereiten, aber das ist schwierig. Die Kinder kommen aus zerrütteten Familien, leben am Existenzminimum und können oft mit „normalen“ Schüler*innen nicht mithalten. So beschlossen wir gemeinsam mit Bernice und Paul auch eine Grundschule (Primary School) aufzubauen, die seit 2016 jedes Jahr um 1 Schulstufe gewachsen ist. Aktuell besuchen rund 250 Kinder die LFS.

Pausenspaß
Kindergarten
Primary School

…und es geht weiter: Bau der Junior High School
Bald, mit Dezember 2021, werden die ersten 6. Klässler die LFS abschließen. Um diesen Kindern auch weiterhin die Möglichkeit einer guten, gleichzeitig aber leistbaren, Schulausbildung zu ermöglichen, haben wir uns zum Bau einer Junior High School entschlossen. Dadurch können die Kinder an der LFS alle neun Pflichtschuljahre absolvieren.

Viele von euch haben bereits für den Bau in der Vergangenheit gespendet. Dafür sind wir sehr dankbar! Doch wir sind auch weiterhin auf Spenden angewiesen, um neben den Klassenzimmern auch die Grundausstattung mit Lehrbüchern und sonstigem Material gewährleisten zu können. Im Jänner muss alles fertig sein, damit die ersten LFS-Schüler mit dem Schuljahr an der Junior High starten können. Jede Spende ist wertvoll. Jeder Euro zählt. DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.