Humanitätsmedaille für ORA-Gründer

Das unermüdliche Engagement unseres Obmanns und Gründer Hanspeter Hofinger (82) wurde am 30. August von der oberösterreichischen Landesregierung offiziell gewürdigt. In seiner Rede im Steinernen Saal in Linz verwies Landeshauptmann Thomas Stelzer mit Blick auf die Geehrten darauf, dass der Staat „auf Menschen wie sie angewiesen ist.“ Anschließend gratulierte Landesrätin Birgit Gerstorfer Herrn Hofinger zu seinem Lebenswerk und überreichte ihm die Humanitätsmedaille.

Auch wir blicken dankbar auf all das, was Hanspeter Hofinger seit Beginn seiner Tätigkeiten in den 90er Jahren aufgebaut hat. Bis heute ist er täglich im Einsatz: am Telefon mit Projektpartnern in Osteuropa, beim Organisieren und Koordinieren von Hilfsgütersammlungen, beim Erbitten von Firmenspenden, beim Bedanken von Spenden, bei Verladungen oder bei Vorträgen in Pfarren.

Was können wir von Hanspeter lernen?

  1. Es macht glücklich, anderen zu helfen.
  2. Es lohnt sich, andere um Mithilfe zu bitten, denn gemeinsam kann mehr Menschen geholfen werden.
  3. Tu das Mögliche, Gott sorgt sich um das Unmögliche.
  4. Bete täglich für ein Wunder.
  5. Du bist nie zu alt, um Gutes zu tun.

Mehr über die Geschichte von ORA erfahrt ihr hier auf unserer Homepage…

5 Responses

  • Wir freuen uns mit Hanspeter über die Würdigung seiner herausragenden Leistungen zum Wohle vieler Bedürftiger und Armer. Er ist in vielen Dingen bewundernswert und ist ein großes Vorbild. Egal WANN und WIE, er findet in allen Dingen/auch Telefonaten zuerst einmal Lobes- und Dankesworte. Durch Kraft von OBEN hat er immer noch die notwendige Kraft all das zu tun, möge ihm dies noch lange möglich sein.
    Dies wünschen dir Hans und Angela

  • Wir von der Hilfsgemeinschaft SSTA, freuen uns über die Würdigung, die unser guter Hanspeter Hofinger, erfahren durfte. Ebenso freut es uns, dass unsere Landesregierung mit dieser Feier das Lebenswerk des ORA Gründers anerkennt. Lieber Hanspeter, Gott möge seine schützende Hand über dich halten, damit du weiterhin „Verrücktes“ tun kannst.
    Für die Hilfsgemeinschaft SSTA
    Fritz Scheucher

    • Lieber Fritz und liebe Freunde von SSTA! Danke für eure Glückwünsche und für die gute, unkomplizierte Zusammenarbeit! Herzliche Grüße von Katharina und Hanspeter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.