Ghana: Wenn Zahnpasta das größte Geschenk ist..

“Wer dachte, eine 140g Tube Zahnpasta könnte keine große Freude auslösen, der hat sich getäuscht!” schreibt uns ORA-Projektpartnern Bernice Otoo. Denn für Charity, eine alleinerziehende Mutter mit vier Kindern, war genau das das Highlight aus dem Osterkorb! Insgesamt 105 Osterkörbe durften Paul und Bernice Otoo in Ghana dank eurer Spenden verteilen. Es profitierten Bauern und Bäurinnen, Schüler und Schülerinnen, Verkäuferinnen und viele weitere Familien von den Geschenken. Alle haben sie jedoch eines gemeinsam: der Inhalt der Osterkörbe war eine große Erleichterung für sie.

Charity
Frank

Auch für Frank kam das Geschenk zu Ostern gerade recht: “Eigentlich möchte ich weiter zur Uni gehen. Aber seit mein Vater im Ruhestand ist und nicht mehr arbeiten kann, ist es schwer für mich, meine Ausbildung zu finanzieren. Deshalb habe ich mich mit ein paar Freunden zusammen getan, um eine Reinigungsfirma zu gründen. Doch uns fehlt sogar das Kapital dafür, um uns die nötigen Produkte zu kaufen. Ich danke euch so sehr für diese Osterüberraschung. Endlich kann ich wieder Geld für meine Ausbildung verdienen!”

Die Osterkörbe wurden teilweise ganz individuell befüllt. Wir haben vorher gefragt, was die Menschen dringend brauchen. So haben wir Reis, Öl und Süßigkeiten verteilt, aber auch Damen-Hygieneprodukte, Zahnbürsten und Zahnpasta, Schulmaterialien, Schuluniformen, und Gartenwerkzeug wie Macheten.

Hier noch weitere Bilder von Beschenkten in Ghana..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.