Freudentränen in Ghana

Mehr Fotos hier…

Dank vieler Spenden für Lebensmittel konnten in Ghana insgesamt 100 Lebensmittelkörbe gepackt und an bedürftige Menschen verteilt werden. Unsere ghanaischen Projektparter Bernice und Paul Otoo berichten uns davon:

“Zwischen dem 26. und 31. Dezember 2019 haben wir mit unserem Team in unterschiedlichen Dörfern um Koforidua und Akropong 100 Menschen mit Lebensmittelkörben beschenkt. 

Uns war es wichtig, vor allem die Menschen zu erreichen, die aus diversen Gründen von der Allgemeinheit zurückgewiesen werden: kranke Personen, ältere, allein stehende Personen oder auch Witwen. Jedes Paket enthielt Reis, Öl, Brot, Tomatenmark, Zucker, Milch, Kakaopulver, Getränke und Dosenfisch.”

Mehr Fotos hier…

Bernice erzählt uns weiter:
“Heuer waren die Verteilungen geprägt von Freudentränen. Eine 90-jährige Frau zum Beispiel, ihr Name ist Naa, wurde von ihrer gesamten Familie und der Kirchengemeinschaft ausgeschlossen, weil sie eine Krankheit hat, die man in Ghana nicht kennt. Als wir ihr den Lebensmittelkorb überreichten, konnte sie ihre Tränen vor Freude nicht mehr zurück halten. Ein anderer Mann fragte uns, nachdem er die Lebensmittel erhalten hat, vier Mal, ob das auch wirklich alles seine Dinge sind. Er konnte es nicht glauben.

Uns erfüllt es mir großer Dankbarkeit, dass wir Menschen wie diesen helfen dürfen. Es ist schockierend zu sehen, wie manche davon leben. Viele davon schlafen auf dem kalten Lehmboden.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.