Erdbeben in Albanien

Vor einer Woche wurde Albanien von einem schweren Erdbeben erschüttert. Nach jüngsten Angaben kamen dabei 51 Menschen ums Leben, tausende wurden verletzt. Unzählbare Häuser und Gebäude wurden beschädigt und sind teils unbewohnbar geworden.

Wir stehen in Kontakt mit Sr. Gratias aus Albanien, die großzügig aus ihren Hilfsgüter-Vorräten die Hilfsaktionen in der betroffenen Region an der Küste unterstützt. “Wir sind dankbar, dass es in der Region von Fushe-Arrez, keine Verletzten gab und auch die Häuser nicht beschädigt wurden”, schreibt Sr. Gratias. “Viele Leute, die von hier nach Tirana gezogen sind, sind in diesen Tagen in ihre Häuser rund um Fushe-Arrez zurück gekommen. Es gibt zu viele Nachbeben und da haben die Leute in den Städten Angst. Auch sie brauchen unsere Hilfe.”

Hier: Verteilung in den Bergen Nordalbaniens.
Unsere Hilfsgüter sollen jene erreichen,
die auf Hilfe angewiesen sind und die
sonst niemand erreicht. 

Unser Weihnachtstransport nach Fushe-Arrez verlässt nächste Woche unser Lager und wird dringend benötigte Lebensmittel und Hilfsgüter bringen.

Besonders benötigt werden:
Lebensmittel, Waschmittel, Hygieneartikel, Woll- und Bettdecken, Schlafsäcke

Außerdem bitten wir um Spenden für:

  • Dachreparaturen – mit ca. 1.500 Euro kann ein Dach gedeckt werden.
  • Bett-Gestelle – mit nur 25 Euro kann der Tischler ein Bettgestell machen – Matratzen und Lattenroste sind bereits vorhanden
Wir danken für eure Sorge und euer Mitgefühl für die Menschen in Albanien. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.