Ein Funke der Hoffnung: die ora-Sommerlager

Nicht nur bei uns in Österreich neigen sich die Schulferien langsam dem Ende zu. Auch in Rumänien bereiten sich die Kinder bald wieder auf das neue Schuljahr vor. In ihren Sommerferien durften sie in den ora-Sommerlagern eine unbeschwerte Zeit erleben. Dank zahlreicher Spender und Spenderinnen war es uns möglich, auch heuer wieder 5 ora-Sommerlager in Rumänien finanziell zu unterstützen.
Getanzt, Gelacht, Gesungen – all das wurde beim
ora-Sommerlager in Corunca bei Targu Mures.
Insgesamt 300 rumänischen Kindern und Jugendlichen wurde so der Traum von unbeschwerten Ferien erfüllt. Hinzu kommen hunderte weitere Kinder in verschiedenen Sommerlagern in ganz Rumänien, die sich an den guten Lebensmitteln unserer Hilfstransporte freuen konnten. 
Die Kinder beim gemeinsamen Kochen in Corunca.
“Die Aussicht auf das ora-Sommerlager ist für die von uns betreuten Kinder das ganze Jahr über ein Funke der Hoffnung; etwas, worauf sie sich freuen können”, schreibt ora-Partner Joszi Mucui von der ora-Garagenschule in Targu Mures. Auch ora-Partner Arpi Szàz aus Corunca erzählt, dass die Ferienlager zum Höhepunkt des Jahres gehören.
Arpi Szàsz und sein Team vom Verein Szt. Fülöp bei Targu Mures haben wieder ein tolles Programm für die Mädchen und Jungen zusammen gestellt. Es war wie jedes Jahr ein großer Erfolg.
Spiele, Wettbewerbe, Ausflüge, gutes Essen, Bibelgeschichten und gemeinsames Kochen, Waschen, Schlafen, Lachen, Lob und Anerkennung: all das gehört zu den ora-Sommerlagern.

Auch in Indien fanden heuer wieder Ferienlager statt. Insgesamt 953 Kinder und Jugendliche durften eine unvergessliche Zeit erleben. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Für die Älteren wurden Workshops zum Thema „Social Media“ organisiert, wo ihnen Vor- und Nachteile, sowie Gefahren des „World Wide Web“ erklärt wurden. 
Die jüngeren Kinder der zweiten Gruppe konnten ihre Talente präsentieren. Es wurde viel getanzt, gesungen, Quizze gespielt, aber auch über wichtige Themen wie Kinderarbeit und Normen und Werte gesprochen. Beide Gruppen unternahmen außerdem auch spannende Exkursionen zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. 

„Es waren drei wundervolle Tage für alle. Im Namen der Kinder und Jugendlichen bedanke ich mich für die Unterstützung. Gott segne euch!“, schrieb uns Sr. Ephrem von den Cluny Ordensschwestern.
Wir bedanken uns bei allen, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, dass diese Kinder ein Stück Erholung, Freude und Wertschätzung erfahren. Hier wird die Liebe Gottes spürbar gemacht. Vielen Dank dafür!

Mehr Fotos von den ora-Ferienlagern in Rumänien und Indien gibt es hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.