Dein Einsatz in Indien

Hat dich Indien schon immer fasziniert und Du möchtest nicht nur reisen, sondern etwas Sinnvolles machen? Dann ist vielleicht ein freiwilliger Einsatz in dem indischen Kloster „Anbu Illam“ in dem Dorf Nattamangalam am Stadtrand von Salem in Tamil Nadu das Richtige für dich.


Anbu Illam

Das Kloster von Anbu Illam ist eine Niederlassung der katholischen Cluny-Ordensschwestern. Hier setzen sich indischen Ordensschwestern mit Herz und Seele für Waisenkinder, Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen, Straßenkinder und HIV/Aids infizierte Eltern mit Kindern ein. Sie versuchen Kinderarbeit zu stoppen, aufzuklären und bessere Perspektiven für die Kinder und Jugendlichen zu schaffen.

Als Volontär bist du in einem eigenen Zimmer auf dem Gelände des Klosters mit angeschlossenem Bad untergebracht und nimmst am Leben der Ordensgemeinschaft teil. Du wirst das Leben der Menschen von Nattamangalam und auch die umfassenden sozialen Angebote der Cluny-Ordensschwestern an anderen Standorten im Bundesstaat Tamil Nadu kennenlernen.


Dein Aufgabenbereich

Es gibt mehrere Bereiche, in welchen du je nach Qualifikation eingesetzt werden kannst:

  • in der Schule für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen
  • im Kindergarten für 2 bis 5-Jährige
  • Workshops und oder Englisch-Abendkurse in den Kinderparlamenten
  • Berufsbildende Workshops im “Skills & Vocational Centre” (Nähen, Kreatives, Computer,…)
  • Hausbesuche und Unterstützung der Ordensschwestern
  • Mithilfe in der kleinen Landwirtschaft
  • Mithilfe in der Krankenstation (Health Centre)

Mehr Infos zum Projekt findest du hier: Unsere Arbeit in Indien


Ansprechperson

Bei Interesse und für genauere Informationen zum Projekt, zu Aufgabenbereichen, Verpflegung, Unterkunft, Impfungen, Visum, etc. steht dir ORA-Mitarbeiterin Verena Rösslhumer-Gyan zur Verfügung. Du kannst ihr eine E-Mail schicken: v.roesslhumer@ora-international.at. Sie steht jeder Zeit für Fragen zur Verfügung und freut sich auf zahlreiche Anfragen und Freiwillige.

Im Zuge der Vorbereitung auf den Auslandseinsatz wird es mindestens ein persönliches Treffen mit dem ORA-Team und Verena Rösslhumer-Gyan geben, um eine bestmögliche Erfahrung für Freiwilligen und für die Projektmitarbeiter vor Ort zu ermöglichen.